Das Konzept

WYST ist ein interaktives Slow Fashion Brand mit einem einzigartigen Konzept, bei dem es um so viel mehr geht als nur um Mode.

Slow Fashion bedeutet in erster Linie Entschleunigung, also eine verlangsamte Produktion, somit bessere und fairere Arbeits- sowie Produktionsbedingungen und Transparenz im gesamten Produktionsprozess. Wer bei WYST kauft, bezieht Mode auf eine faire und nachhaltige Weise.

Interaktiv bedeutet bei uns, dass ihr mitbestimmt, welche Kleidungsstücke für WYST produziert werden und welche Ausführungen davon letztendlich bei euch im Kleiderschrank landen. Im ersten Schritt zeigen wir euch dafür Entwürfe, machen Angaben zu Stoffen, Farben sowie Details und sagen euch, wie viel das Produkt in etwa kosten würde, wenn es produziert wird. Auf unserem Instagram-Kanal könnt ihr dann per Voting für jedes einzelne Teil abstimmen. Manchmal zeigen wir euch verschiedenen Versionen eines Items, die sich in Stoffart, Farbe oder Ausführung unterscheiden können und ihr wählt daraus euren Favoriten.


In erster Linie entscheidet ihr aber, ob es ein Kleidungsstück überhaupt in die nächste Kollektion schafft. Eure Meinung ist ausschlaggebend dafür, ob wir ein Item in Produktion geben, denn unser Ziel ist es, nur so viel Rohstoffe zu verbrauchen, wie durch eure Nachfrage wirklich benötigt werden. Da dieses Konzept ohne euch und eure Stimmen aber nicht funktioniert, würden wir uns sehr freuen, wenn ihr auch wirklich an den Abstimmungen teilnehmt, sofern ihr ein Teil ergattern wollt. Im Gegenzug involvieren wir euch in den ganzen Entstehungsprozess eines Kleidungsstücks und nehmen euch mit auf die lange Reise – von ersten Skizzen und Prototypen bis hin zu einem fertigen Produkt.

Eine Kollektion erstreckt sich bei WYST über mehrere Monate. Es wird nicht alles auf einmal, sondern in kleinen Etappen released, die wir Drops nennen. Innerhalb eines Drops gibt es jeden Monat ein paar Teile zu ergattern – die Stückzahlen sind hierbei aber begrenzt. Ist etwas ausverkauft, kommt es nicht wieder, denn jede Kollektion wird nur einmal produziert.

DIE VISION

Mit WYST wollen wir nicht nur Mode, sondern auch Womxn feiern. Deswegen widmen wir jede Kollektion einer anderen Frau aus der Geschichte, die wir für ihre herausragenden Leistungen hochleben lassen. Es sind Frauen, die sicherlich nicht jede*r von euch kennen mag, die aber unserer Meinung nach die Aufmerksamkeit von uns allen verdient haben. Wir lassen ihr Leben und ihr Schaffen in das Design unserer Kollektionen einfließen und tragen ihre Message damit wortwörtlich weiter.

Sehr eng mit den Kollektionen ist wiederum unser Blog “Why You Still Talking” verbunden, mit dem wir euch auch unabhängig von unserer Mode einen Mehrwert schaffen wollen. Dort werden wir uns den Frauen der Kollektionen widmen, aber auch Themen rund um Popkultur, Zeitgeist und Gesellschaft behandeln, die uns und hoffentlich auch euch bewegen.

  • Nachhaltigkeit, eine Reise, die nicht endet – Wie WYST jetzt und künftig umweltbewusst handeln will

    “Einfach so” funktioniert heutzutage nicht mehr, denn mit dem Eintritt in die Modeindustrie muss sich jedes neue Label seiner neu gewonnenen Verantwortung gegenüber unserer Umwelt bewusst sein. Deswegen möchten wir euch hier zeigen, welche Nachhaltigkeitsziele wir bei WYST schon konkret umsetzen wollen und können. 
  • Ist das Mode oder kann das auch Kunst? – Wenn Haltung aus Fashion ein Statement macht

    Man nehme etwas Haltung, naja oder auch etwas mehr, mische sie mit gut durchdachten Designs und einer klaren Vision – und dann kann Mode zweifellos auch Kunst sein, oder? Eine für uns bedeutende Erkenntnis, denn inmitten der Überflutung an neuen Labels können nur die ein Zeichen setzen, die das Kommunikationspotenzial von Fashion erkennen und nutzen. 
  • Kleider machen Leute, nicht Mann oder Frau! – Über Weiblichkeit im 21. Jahrhundert und Gender-Schubladen in der Modeindustrie

    Eigentlich sind wird im Zeitalter der Selbstbestimmung angelangt, in dem es auch in Sachen Fashion keine Grenzen mehr geben sollte. Wären da nicht diverse Gewohnheiten, Stigmen und Schubladen, die den Spaß an der Mode überschatten. Wir wollen wieder Licht ins Dunkle bringen, mit Weiblichkeit für jedermensch.